Ambulanter Pflegedienst

WAS UNS IN DER PFLEGE WICHTIG IST

  • Hilfe gemeinsam planen
    Wir planen gemeinsam mit Ihnen die Art und auch den Umfang der Hilfe, die Sie benötigen. Dazu gehört in unseren Augen auch unbedingt, dass Sie vorher wissen, was es kostet und wer unsere Leistungen bezahlt.
  • Feste Zeiten – damit Sie wissen, wann wir zu Ihnen kommen
    Für die Pflege vereinbaren wir feste Zeiten. Wir möchten nicht, dass die Schwester „irgendwann“ kommt. Sie sollen Ihren Tag planen können und nicht auf unsere Pflegekraft warten müssen.
  • Ihre Pflegekraft – Ihr Ansprechpartner
    Wir sind ein kleines Team und legen Wert auf eine familiäre Atmosphäre. Unsere Pflegekraft wird für Sie zu einem vertrauten Gesicht – einen ständigen Wechsel werden Sie bei uns nicht erleben. So kann zwischen Patient und Mitarbeiter das entstehen, was uns auch im Team auszeichnet: ein von Vertrauen geprägtes Miteinander.

UNSERE LEISTUNGEN

Grundpflege

Wir unterstützen unsere Patienten bei täglichen Verrichtungen:

  • Körperpflege
  • An- und Auskleiden
  • Essen und Trinken
  • Betten und Lagern
  • Ausscheidungen
  • Körperpflege
  • An- und Auskleiden
  • Essen und Trinken
  • Betten und Lagern
  • Ausscheidungen

Leistungen im Bereich der Grundpflege übernehmen bei uns erfahrene Pflegekräfte mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen. Bereits nach kurzer Zeit werden Ihnen unsere Mitarbeiter nicht mehr fremd erscheinen und unsere von Verständnis geprägte Hilfe wird für Sie selbstverständlich.

In vielen Fällen nimmt ein Patient uns für Leistungen in der Grundpflege in Anspruch, wenn wir bereits Leistungen im Bereich der Behandlungspflege erbringen (z.B. die Medikamentengabe). Für den Pflegebedürftigen sind unsere Mitarbeiter in der Regel dann schon vertraute Ansprechpartner, sodass es Ihnen leichter fällt, sich von uns auch bei der Körperpflege helfen zu lassen, weil Sie wissen, dass wir Ihnen mit Respekt und Wertschätzung begegnen.

Behandlungspflege

in enger Kooperation mit den behandelnden Ärzten

Wir übernehmen nach ärztlicher Verordnung:

  • Wundversorgung
  • Blutdruckkontrolle/Blutzuckerkontrolle
  • Injektionen
  • Katheterwechsel/Katheterpflege
  • Dekubitusbehandlung
  • Medikamentengabe und -überwachung
  • Stomaversorgung
  • Parenterale Ernährung
  • Wechsel von Trachealkanülen
  • Portversorgung
  • Wundversorgung
  • Blutdruckkontrolle/Blutzuckerkontrolle
  • Injektionen
  • Katheterwechsel/Kathederpflege
  • Dekubitusbehandlung
  • Medikamentengabe und -überwachung
  • Stomaversorgung
  • Parenterale Ernährung
  • Wechsel von Trachealkanülen
  • Portversorgung

Behandlungspflege

zwei Beispiele

  • Das Anziehen von Kompressionsstrümpfen ist für viele Betroffene eine Aufgabe, der sie alleine nicht gewachsen sind. Wir helfen unseren Patienten dabei.
  • Diabetiker brauchen mit zunehmendem Alter zunehmend Hilfe. Das Augenlicht lässt nach, der Patient kann alleine nicht mehr sicherstellen, dass er sich das richtige Insulin spritzt. Hier gibt unsere Unterstützung Sicherheit – unsere ausgebildete Krankenschwester oder Altenpflegerin weiß, was zu tun ist, auch dann, wenn es plötzlich zu Komplikationen kommt. Der enge Austausch mit dem behandelnden Arzt stellt sicher, dass die Behandlung stets auf den aktuellen Zustand des Patienten abgestimmt werden kann.
Wir helfen auch kurzfristig

Wir können auf Wunsch sehr schnell – innerhalb von 24 Stunden – mit unseren Pflegeleistungen beginnen.

Wundmanager

Wunden und Verletzungen richtig versorgen

Zu unserem Team gehören Mitarbeiter mit einer Zusatzausbildung zum Wundmentor. Alle unsere Mitarbeiter verfügen über eine Fortbildung im Bereich des Wundmanagements. Sie kennen sich mit den verschiedensten Arten von Wunden aus: Druckgeschwüre erfordern eine andere Behandlung als traumatische Wunden (z.B. Stoß- oder Stichverletzungen).

Wir setzen für jede Wunde das passende Verbandsmaterial ein. Gerade bei chronischen Wunden arbeiten wir eng mit den behandelnden Ärzten zusammen – so ist sichergestellt, dass wir bei der Wundversorgung umgehend handeln können, um die bestmögliche Hilfe zu gewährleisten. Wie oft wir eine Wunde versorgen, hängt vom Einzelfall ab.

Urlaubs- und Verhinderungspflege nach § 39 SGB XI

Hilfe, wenn die Pflegeperson verhindert ist

Kümmert sich ein Angehöriger um einen Pflegebedürftigen und muss selbst ins Krankenhaus oder plant einen eigenen Urlaub, bieten wir als Pflegedienst in Greven im Rahmen der Verhinderungspflege unsere Unterstützung an und übernehmen vorübergehend pflegerische Aufgaben. So tragen wir dazu bei, dass ein Pflegebedürftiger weiterhin in der eigenen häuslichen Umgebung bleiben kann.

Sie können uns auch gerne unter 0 25 75 / 18 18 anrufen, wenn sich bei Ihnen ganz plötzlich herausstellt, dass Sie Hilfe benötigen, denn vielleicht können wir Ihnen auch kurzfristig helfen.

Grundsätzliche Informationen zu den Kosten
  • Häusliche Krankenpflege kann der behandelnde Arzt verordnen – die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen
  • Häusliche Pflege wird über die Pflegeversicherung finanziert.

Da wir die Zulassung aller Kranken- und Pflegekassen haben, können wir direkt mit diesen abrechnen.

Nr Leistungsart Preis in €
1 Ganzwäsche 24,96
2 Teilwaschung 13,36
3 Ausscheidungen 6,09
4 Selbständige Nahrungsaufnahme 6,09
5 Hilfe bei der Nahrungsaufnahme 15,23
6 Sondenernährung bei implantierter Magensonde (PEG) 6,09
7 Lagern / Betten 6,09
8 Mobilisation 10,96
9 Behördengänge / Arztbesuche 21,09
10 Beheizen des Wohnbereiches 3,52
11 Einkaufen 8,79
12 Zubereiten warmer Speisen 8,79
13 Reinigen der Wohnung 31,64
14 Waschen und Pflege der Wäsche / Kleidung 21,09
15 Hausbesuchspauschale ( bis zu 3x tgl. abrechenbar) 3,54
15a Erhöhte Hausbesuchspauschale ( bei 3,4,6,7,8,10,12,27,28,29,30) 6,16
17 Erstgespräch vor Aufnahme der Pflege 93,74
17a Folgegespräch 52,73
18 Große Grundpflege mit Lagern und selbständiger Nahrungsaufnahme 37,09
19 Große Grundpflege 27,36
20 Kleine Grundpflege mit Lagern und selbständiger Nahrungsaufnahme 27,36
21 Kleine Grundpflege 17,64
22 Große Hauswirtschaftliche Versorgung 44,53
23 Große Grundpflege mit Lagern 31,64
24 Große Grundpflege mit Lagern und Hilfe bei der Nahrungsaufnahme 45,00
25 Kleine Grundpflege mit Lagern 21,27
26 Kleine Grundpflege mit Lagern und Hilfe bei der Nahrungsaufnahme 35,27
27 Kleine Hilfestellung1: Hilfe beim Aufsuchen/Verlassen des Bettes etc. 6,09
28 Kleine Hilfestellung 2: An-/ Auskleiden 6,09
29 Kleine Hilfestellung 3: Postition 27 + 28 10,31
30 Kleine Hilfestellung 4: Wechseln der Bettwäsche 4,69
31/33 Pflegerische Betreuung oder Hauswirtschaftliche Versorgung 0,61/Minute
32 Hilfe bei der Sicherstellung selbstverantworteter Haushaltsführung 0,61/Minute

*Stand 01.09.2022

Beratungseinsätze (nach § 37,3 SGB XI)

wir beraten und unterstützen Angehörige

Pflegende Angehörige tragen in vielen Fällen eine große Last. Um für den Pflegebedürftigen eine angemessene Pflege zu gewährleisten, ist ein regelmäßiger Beratungseinsatz vorgeschrieben.

Erhalten pflegende Angehörige von der Pflegekasse eine Aufforderung, einen Beratungseinsatz nachzuweisen, können sie sich für diese Beratung einen Pflegedienst ihrer Wahl aussuchen – z.B. den Pflegedienst Hartmann.

Wir sehen unsere Aufgabe zuallererst darin, den pflegenden Angehörigen zu unterstützen, ihm wertvolle Hinweise zu geben, wie er die tägliche Pflege weiter verbessern kann.

Es geht uns auch darum auf Verbesserungsmöglichkeiten in der häuslichen Situation hinzuweisen und auch auf Leistungen, die der Pflegebedürftige vielleicht bisher noch nicht in Anspruch nimmt – mit dem Ziel, die Pflegesituation weiter zu verbessern.

Dabei haben wir immer auch die Belastung der pflegenden Angehörigen im Blick, denn was hat der Pflegebedürftige davon, wenn der Angehörige sich überfordert, weil er der Ansicht ist, die gesamte Last der Pflege alleine tragen zu müssen?

Hier bieten wir bei Bedarf unsere professionelle Hilfe an, nicht nur durch unsere Beratung, sondern auch ganz praktisch als Pflegedienst. Somit entlasten wir auch pflegende Angehörige.

Sie haben Fragen zum Beratungseinsatz und zur Pflegeberatung. Rufen Sie uns an unter 0 25 75 / 18 18.

Hauswirtschaft

Unseren Patienten, die mit der Haushaltsführung alleine nicht mehr zurechtkommen, bieten wir unsere Leistungen im Bereich der Hauswirtschaft an. Wir können auch Familien mit kleinen Kindern unterstützen, wenn ein Elternteil plötzlich ausfällt.

Im Haushalt helfen wir ihnen

  • Beim Einkaufen
  • Bei der Reinigung Ihrer Wohnung
  • Bei der Nahrungszubereitung

Rufen Sie uns an unter 0 25 75 / 18 18 und wir besprechen mit Ihnen gerne, was wir für Sie tun können.

Service

weitere Leistungen

Wir helfen Ihnen bei der Beschaffung von Pflegehilfsmitteln wir Liftern, Rollstühlen oder Pflegebetten.

Wir vermitteln

  • Massagen
  • Krankengymnastik
  • Fußpflege
  • Essen auf Rädern
  • Hausnotruf

Rufen Sie uns an unter 0 25 75 / 18 18 und wir besprechen mit Ihnen gerne, was wir für Sie tun können.